Anzeige
Theodor Schember
A- A A+

News | Design | 08.01.2018
Wände mit Farbdruck gestalten

In der Druckbreite gibt es keine Begrenzung, in die Vertikale bewegt sich der Druckkopf derzeit stabil bis auf knapp drei Meter Höhe. (Foto: Wanddruck.com)
In der Druckbreite gibt es keine Begrenzung, in die Vertikale bewegt sich der Druckkopf derzeit stabil bis auf knapp drei Meter Höhe. (Foto: Wanddruck.com)

Wanddruck.com, eine Dienstleistung des Malerbetriebs Timo Höschele, ermöglicht es Einzelhändlern, ihre Storewände mit grafischen, fotorealistischen oder wie handgemalt erscheinenden  Abbildungen zu bedrucken. Als Fläche eignen sich feiner Streichputz, gestrichene Raufaser, Holz, Stein, Beton, Metall oder Glas. Das Gerät nutzt spezielle UV-Farben und druckt Grafiken, Schriften und Bilder berührungslos im Vierfarbdruck mit den Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb. Die Motive werden direkt auf die Oberfläche gespritzt. Via Tablet erhält der Rechner im Drucker seine Befehle, dessen Zentrum aus einem Computer mit WLAN-Router besteht. Die Drucke sind abwaschbar. Die Wand lässt sich jedoch auch reinigen, ohne dabei das Bild zu beschädigen.  

Weitere Informationen: www.wanddruck.com