Anzeige
Theodor Schember
Anzeige
Hoffmann Ladenbau
A- A A+

News | Design | 14.06.2017
Zurück zu den Wurzeln

Zwischen der Karl-Marx-Straße und der Sonnenallee in Berlin liegt der Kinder-Turnschuhladen Yumalove. Neben bekannten Marken wie Asics, New Balance und Puma bietet der Store auch eine Reihe kleinerer Labels an. Unter der Eigenmarke Yumalove werden exklusive Kollektionen präsentiert, die in enger Zusammenarbeit mit Berliner Labels entstanden sind. Das Besondere des Stores: Von der grafischen Gestaltung der Brand über die Architektur und das Interior Design bis hin zum Warenwirtschaftssystem entstand alles aus den Händen Berliner Gründerunternehmen. Die Idee für Yumalove hatte Gründer Kwon Kim durch eine Weltreise und die Geburt seiner Tochter. Der ehemalige Produkt Manager bei Puma, Adidas, Asics sowie Onitsuka Tiger wollte mit dem Kinder-Turnschuhladen etwas Neues schaffen und gleichzeitig seine Berliner Wurzeln stärken.

Die gesamte Ladeneinrichtung wurde flexibel geplant, um immer wieder neue Anreize für die Kunden schaffen zu können. Eyecatcher im Store sind die farbenfrohen Schuhregale, die an der Rückwand stets neu arrangiert werden können und den Blick wie eine graphische Linie durch den Laden leiten. Der verantwortliche Architekt war Nico Leist (Studionel).

Weitere Informationen: www.yumalove.com