Gepp’s

Nord-West-Zentrum
Limescorso 8
60439 Frankfurt am Main

Gepp's

Nord-West-Zentrum
Limescorso 8
60439 Frankfurt am Main

Mit der Neupositionierung geht Gepp’s den nächsten Schritt in Richtung Markenschärfung, um sich von seinen Wettbewerbern abzusetzen. In seinen 25 deutschen Läden vertreibt das Unternehmen Öle, Essige und Gewürze sowie selbst produzierte Saucen. Als Namensgeber der Marke sollten die Persönlichkeiten der Gründer Roja und Alexander Gepp sowie ihr Handwerk stärker in den Fokus rücken. Statt Öle, Essige und Gewürze hervorzuheben, definierten die Gründer die selbstentwickelten und -hergestellten Saucen nun als Kernsortiment.

Die Gestaltunsprinzipien Klarheit, Natürlichkeit und Persönlichkeit – angelehnt an die Namensgeber – übersetzte das Architekturbüro Schwitzke aus Düsseldorf visuell, indem es ein reduziertes Design entwickelte. Der Markenschriftzug enthält keine dekorativen Elemente, die Farbpalette konzentriert sich auf wenige gedeckte Töne wie Salbeigrün, Schwarz und Weiß mit von der Natur inspirierten Akzent-Farben, die ruhig und großflächig eingesetzt werden. Das neue Design-Konzept der Verpackungen weist den Produkten eine klare Informationshierarchie und Farbcodierung zu.

Statt kleinteiliger Informationen und vieler Aktions-Flächen setzt das neue Store-Design auf klare Laufwege und einen guten Überblick über das Sortiment. Salbeigrüne Wandflächen, gezielt eingesetztes Eichenholz sowie Akzente in Kupfer und Schwarz sollen Natürlichkeit und Expertise zum Ausdruck bringen. Herzstück des Stores bilden die Saucen als neues Kernprodukt, eingefasst durch eine optische Klammer aus Holz. Ein modern interpretierter Küchenblock wird zum Probiertisch, an dem die Konsumenten die Waren testen können. Das Markenprinzip wird zudem über Botschaften an der Fassade und im Store kommuniziert.

Neue Ladenflächen sind bereits in Planung.