Anzeige
Theodor Schember
Anzeige
Hoffmann Ladenbau
Der Stand von Oktalite auf der EuroShop. (Foto: Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann)
A- A A+
Einrichtung  |

Licht kann noch mehr als leuchten

Die Lichtbranche erschließt mit der LED-Technologie immer mehr Spielräume für die Shopbeleuchtung und kann den stationären Handel damit in vielfältiger Weise unterstützen. Die Shopbeleuchtung als Marketinginstrument gewinnt weiter an Faszination und Wertschätzung. Nicht zuletzt die vielen stark frequentierten Messestände in den entsprechenden Hallen der EuroShop dokumentierten die große Bereitschaft der Retailer, weiter in die Optimierung der Lichtanlagen zu investieren.

Vom kaum noch wahrnehmbaren Akzentstrahler im XS-Format über neue, umfassende Leuchten-Produktfamilien in einheitlicher Formensprache bis zur ferngesteuerten Deckenbeleuchtung für große Raumhöhen – in den Hallen der Beleuchtungshersteller erwartete die Besucher natürlich die klassische Neuheitenschau – zugleich jedoch auch eine verstärkt konzeptionelle Ausrichtung der Aussteller. Neue Produkte bieten jetzt mit Blick auf Sehkomfort, Effizienz und emotionale Wirkung noch bessere Lichtqualität, lenken und verteilen das Licht effizienter und ermöglichen im fein abgestimmten Zusammenspiel aus natürlichem, technischem, atmosphärischem und architektonischem Licht beeindruckende kundenindividuelle Shopinszenierungen.

Wallwasher für die Montage an 3-Phasen-Schienen von Prolicht. (Foto: Prolicht)
Wallwasher für die Montage an 3-Phasen-Schienen von Prolicht. (Foto: Prolicht)

Bei Ansorg sorgte ein neues, umfassendes Lichtkonzept für Umkleidekabinen für starken Andrang – die Mülheimer präsentierten dazu auch eine entsprechende Marktforschungsstudie mit Facts & Figures zu diesem noch immersträflich vernachlässigten Retailbereich. Danach verlassen 40 Prozent der potenziellen Käufer die Fashion-Stores der Republik ohne Kauf wieder, weil ihnen die Umkleidekabinen nicht zusagen. Licht ist auch aus Verbrauchersicht eminent wichtig für die Aufenthaltsqualität im Shop geworden. Das neue Umkleiden-Konzept von Ansorg dazu nennt sich „Fitting Stage“ und verbindet verschiedene Lichtquellen wie indirektes Spiegellicht und Deckenlicht zu einem weich schmeichelnden, schattenfreienLicht, das den Kunden vor dem Spiegel einfach gut aussehen lässt. Individuell wählbare Lichtszenarien, passend zum Trageanlass der ausgewählten Textilien, sind dabei ein weitereswichtiges Feature. Vor allem im höherwertigen Segment verspricht man sich bei Ansorg durch „Fitting Stage“ Umsätze.

Shopbeleuchtung: Die Top-Trends

  • Energieeffizient - Energieeffizienz bleibt das Hauptmotiv für die Investition in Shopbeleuchtung
  • Individuell - Kein Licht von der Stange, sondern nur maßgeschneiderte Lösungen für jeden Handelspartner
  • Emotional - Lebendige Lichtatmosphäre erzeugen im Zusammenspiel von Lichtfarben, dynamischer Beleuchtung und Kontrasten 
  • Natürlich -Nahtloser Übergang vom natürlichen Tageslicht zum Kunstlicht auf der Verkaufsfläche 
  • Vertikal - Vertikal beleuchtete Regale und Wände mit gezielten Lichtakzenten für die attraktive und detaillierte Warenpräsentation
  • Akzentuiert -  Ware und Ladenarchitektur highlighten und aufwerten durch akzentuierende Punktleuchten

Sinnlich erfahrbar

Auf dem EuroShop-Stand von Bäro. (Foto: Bäro)
Auf dem EuroShop-Stand von Bäro. (Foto: Bäro)

Erco und Bäro hatten ihr Standthema auf Lichtfarben sowie Lichtlenkung und -verteilung fokussiert, die den Sehkomfort erhöhen und das Erlebnis von Raum und Produkt steigern sollen. Sinnlich erfahrbar wurde etwa bei Bäro die Abstimmung von LED-Spektren auf die Warenfarben im „Walk of Light“. Insgesamt konnten die Besucher 12 Standardlichtfarben sowie farbintensivierende und warenspezifische Speziallichtfarben im unmittelbaren Vergleich und in ihrer Anwendung betrachten. Farbintensivierend wirkt beispielsweise „BeColor“ für die besondere Betonung warmer Körperfarben und als Gegenpol „BeCool“ für die Intensivierung kühlerer Körperfarben. Bei den warenspezifischen Speziallichtfarben punktet „FreshMeat“ mit besonders neutraler Darstellung der weißen Anteile von Fleisch- und Wurstfarben – wichtig zum Beispiel beim Verkauf edler Fleisch-Trendsorten wie marmoriertem Dry Aged Beef, Wagyu oder Iberico.

Navigation und Heatmapping

Erco visualisierte das Thema einer effizienten Lichtverteilung am EuroShop-Stand in Gestalt schon von Weitem sichtbarer filigraner Skulpturen in leuchtendem Grün - mal extrem fokussiert, mal breit strahlend. Eine der wichtigsten Erco-Neuheiten 2017 ist die Lichtverteilung „extra wide flood“. Mit einem sehr breiten Ausstrahlungswinkel von über 80 Grad eignet sie sich für die gleichmäßige Grundbeleuchtung von Shops, zum Beispiel aus Strahlern für Stromschienen oder als Deckeneinbaulösung.

Doch Licht kann mehr als Licht – Licht kann auch Dienstleistung: Aussteller wie etwa Ansorg, Oktalite, Philips und Zumtobel dokumentierten, wie sie den Handel und seine Kunden mit lichtbasierten „mehrwertorientierten Serviceleistungen“ individuell unterstützen wollen. Beispiel Philips Lighting: Das lichtbasierte Navigationssystem „Indoor-Positionierung“ leitet seit Neuestem Kunden bei Edeka Paschmann in Düsseldorf per Smartphone und App durch den 2.400 qm großen Verkaufsraum zu ihren gewünschten Produkten – es ist die erste Anwendung dieser Art im deutschen Einzelhandel. Oktalite hat sein Lichtsteuerungssystem „LiveLink“ mit Heatmapping ausgestattet, einem Infrarot-Erfassungsystem, das Kundenströme auf der Verkaufsfläche erkennt. Darüber hinaus möglich sind ein Energie-Monitoring zur Kostenoptimierung und ein vorausschauender Wartungsservice, der im Vorfeld anzeigt, wann eine Leuchte ausgetauscht werden muss.

Als Antwort auf die Komplexität der Shopbeleuchtung und den verstärkten Wunsch des Handels nach nur einem Ansprechpartner hat Zumtobel mit der neuen Marke Zumtobel Group Services für Handelspartner ein komplettes Dienstleistungspaket unter einem Dach gebündelt – bis hin zum immer stärker nachgefragten Projektmanagement für schlüsselfertige Lichtlösungen aus einer Hand. Für die britische Supermarktkette Wilko erarbeitete ZGS bereits eine schlüsselfertige Projektlösung für die Beleuchtungserneuerung in 380 Filialen. Eine weitere Option: Shop-Licht kann bei Zumtobel über den Service Zumtobel Now auch gemietet statt gekauft werden.

Fotos (3): Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann, Prolicht, Bäro

Weitere Informationen: redaktion@remove-this.ehi.org