Anzeige
Theodor Schember
A- A A+

News | Einrichtung | 13.04.2018
Prolicht: Hybride Leuchten

Mit dem neuen System „Hypro“ von Prolicht können Lichtlinien in den Raum „gezeichnet“ werden. (Foto: Prolicht)
Mit dem neuen System „Hypro“ von Prolicht können Lichtlinien in den Raum „gezeichnet“ werden. (Foto: Prolicht)

Beleuchtungshersteller Prolicht aus Österreich hat im Rahmen der Fachmesse „Light + Building 2018“ die neuen Lichtsysteme „Hypro“ und „Sign Diva Dancer Play“ vorgestellt. Das neue Profilsystem Hypro ermöglicht minimalistische Beleuchtungsstrukturen, die sich individuell konfigurieren lassen. Die hybriden Leuchten eignen sich als Allgemein- sowie als Akzentbeleuchtung. Das System ist zudem als Pendelleuchte erhältlich. „Hypro 40“ lässt sich zudem in Decken und Wände integrieren, sodass Lichtlinien über Ecksituationen hinweg kreiert werden können. Die überarbeitete Leuchtenfamilie „Sign“ bietet eine größere Auswahl an Farbkonfigurationen. Die runden, in unterschiedlichen Durchmessern verfügbaren LED-Flächenleuchten sind mit verschiedenfarbigen Leuchtkörpern und Stromkabeln erhältlich. Neu in der Kollektion erhältlich ist „Sign Diva Dancer Play", mit der gezielt architektonische Akzente gesetzt werden können. Mit einem Schwenkarmsystem verfügt die Serie so über eine Justierungsmöglichkeit, die Flexibilität an Decken sowie Wänden ermöglicht.

Weitere Informationen: www.prolicht.at