Anzeige
Theodor Schember
Anzeige
Hoffmann Ladenbau
Impressionen der Inszenierung von Genesis Display (Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann)
A- A A+
Marketing  |

Figuren im Frühling

Der Maßanfertigung gehört die Zukunft, denn die „Superheroes“ sollen individuell die CI der Marke verkörpern. Und das haben die europäischen Figurenersteller mit ihren handcrafted Looks und hoher Professionalität unter Beweis gestellt.

Impressionen der Inszenierung von Genesis Display. (Foto: Angelika Frank)
Impressionen der Inszenierung von Genesis Display. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Auf 700 qm inszenierte Genesis Display seine Messepremieren kunstvoll und emotional. Die Kollektionen „Move & Heritage“ erinnern an barocke Figuren und besitzen maximale Beweglichkeit.

Neue Technologie soll den Figuren zu mehr Persönlichkeit verhelfen. (Foto: Angelika Frank)
Neue Technologie soll den Figuren zu mehr Persönlichkeit verhelfen. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Hans Boodt aus den Niederlanden hat die Produktion auf 3-D-Drucktechnologie umgestellt, um noch schneller den Kundenwunsch nach maßgeschneiderten Figuren realisieren zu können. Natürliche Posen und die große Materialvielfalt machen aus den Mannequins starke Persönlichkeiten.

Installation von des französischen Herstellers Window Mannequins. (Foto: Angelika Frank)
Installation von des französischen Herstellers Window Mannequins. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Französische Eleganz

Window Mannequins aus Frankreich setzen mit ihrer Kollektion „Mademoiselle“ auf Eleganz und Natürlichkeit.

Die Figuren von Window Mannequins zeichnen sich durch ihr realistisches Aussehen aus. (Foto: Angelika Frank)
Die Figuren von Window Mannequins zeichnen sich durch ihr realistisches Aussehen aus. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Dabei wird besonderer Wert auf ein authentisches Make-up gelegt, das verändert werden kann. Somit kann den Figuren immer wieder ein neuer Look verpasst werden.

Der italienische Hersteller Almax setzt auf Flexibilität seiner Mannequins. (Foto: Angelika Frank)
Der italienische Hersteller Almax setzt auf Flexibilität seiner Mannequins. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Flexibilität lautet das Zauberwort. Die Kollektion „Modular Woman/Man“ von Almax aus Italien funktioniert wie ein Baukastensystem: Köpfe, Arme, Beine und Füße - alles lässt sich individuell kombinieren, Materialmix inklusive. Die Figuren sind leicht zu handhaben.

Der spanische Hersteller Atrezzo zeigt mit seinen fantasievollen Designs, wie individuell die Figuren gestaltet werden können. (Foto: Angelika Frank)
Der spanische Hersteller Atrezzo zeigt mit seinen fantasievollen Designs, wie individuell die Figuren gestaltet werden können. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Tierisches Marketing

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Atrezzo aus Barcelona punktet mit viel Farbe und samtigen Oberflächen.

Die Darstellung von Atrezzo setzt Kontraste. (Foto: Angelika Frank)
Die Darstellung von Atrezzo setzt Kontraste. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Tierprints und Tierköpfe machen neugierig. Das Unternehmen setzt ausschließlich auf heimische Produktion.

Auch die Farbgebung der Schaufensterpuppen steht im Fokus der Hersteller. Hier eine helle Variante von La Rosa. (Foto: Angelika Frank)
Auch die Farbgebung der Schaufensterpuppen steht im Fokus der Hersteller. Hier eine helle Variante von La Rosa. (Foto: Angelika Frank)

 

 

Helle Farbtöne stehen im Kontrast zum Grau und Schwarz der Vergangenheit. „Glossy“ ersetzt matt. Und wenn es abstrakt werden soll, zieht La Rosa zahlreiche Optionen, um den Mannequins ein anderes, individuelles Gesicht zu verleihen.

Fotos (11): Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann; Angelika Frank

Weitere Informationen: redaktion@remove-this.ehi.org