Anzeige
Theodor Schember
Anzeige
LEDVANCE
Die 190 qm großen Obst- und Gemüse-Abteilung empfängt die Kunden zu Beginn ihres Einkaufs mit der Anmutung eines Bauernmarktes. (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)
A- A A+
Neueröffnung  |

Familientradition 4.0

Die Schrecksekunde des Tages war zum Glück wirklich nur sehr kurz: „Der Strom ist weg“, hieß es plötzlich am Nachmittag des Eröffnungstags und ließ den Adrenalinspiegel von Daniel (31) und Tobias Breidohr (32) in die Höhe schnellen. Zur Erleichterung der beiden Edekaner war die Stromunterbrechung nur so kurz, dass der Betrieb ohne Verzögerung und vor allem ohne Neustart der Kassensysteme weiterlaufen konnte.

Und das war auch notwendig, denn am ersten Öffnungstag nach dem aufwändigen Umbau der 2.500 qm großen Verkaufsfläche war die Neugier der Kunden groß – sehr zur Freude der beiden Jungunternehmer, die das Projekt von der ersten Gestaltungsidee bis zum letzten Pinselstrich verantwortet haben.

Nachdem vor zwei Jahren feststand, dass sie als vierte Generation in das über 100-jährige Familienunternehmen mit Stammsitz in Bergisch Gladbach einsteigen, gab es von der Geschäftsführung grünes Licht für die Investition in einen neuen Auftritt am Standort Rösrath. Für 3,7 Mio. Euro wurde das gesamte Gebäude entkernt und komplett neu eingerichtet und gestaltet. Lediglich der Boden und Teile der Lüftungsanlage wurden übernommen.

Quantensprung

„Für unser Unternehmen ist der neuer Markt in Rösrath in puncto technische Ausstattung quer durch alle Bereiche, in puncto Frische- und Convenience-Konzept sowie im Storedesign ein echter Quantensprung“, sagt Tobias Breidohr.

Mit der Rückwand in Backsteinoptik und den besonderen Pendelleuchten ist die Wein- und Spirituosenabteilung ein echtes Highlight. (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)
Mit der Rückwand in Backsteinoptik und den besonderen Pendelleuchten ist die Wein- und Spirituosenabteilung ein echtes Highlight. (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)

Neben der notwendigen Modernisierung einschließlich der Implementierung einer neuen energieeffizienten CO2-Kühlanlage mit Wärmetausch erging es den beiden Junioren darum, mit der Neugestaltung die Tradition des Familienunternehmens und die Verbundenheit zu regionalen und handwerklich hergestellten Lebensmitteln herauszustellen. An den Wänden finden sich deshalb großformatige historische Fotos aus der Unternehmensgeschichte.

Außerdem wurde der Gestaltung des Kompetenzzentrums aller Breidohr-Märkte, nämlich den Bedientheken, besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Insgesamt umfasst der „Frischegürtel“, wie der Bereich unternehmensintern bezeichnet wird, Thekenfronten von 28 m Länge, die im Halbkreis angeordnet sind. Direkt gegenüber wurde die 7 m lange Frischfischtheke platziert, die mit einem Räucherofen, sechseckigen Kacheln in verschiedenen Blautönen und Schiffslampen ein besonderer Eyecatcher ist. Bullaugen gewähren den Kunden Einblicke in den Arbeitsraum.

Auch an der Fleisch- und Wurstwaren-Theke ist Transparenz angesagt. Durch große Glasscheiben können die Kunden den Fachkräften bei der Zubereitung zusehen. „Diese Offenheit ist uns wichtig. Wir legen viel Wert auf unsere Frischeabteilungen und möchten den Kunden zeigen, dass unsere Fleisch-, Wurst- und Feinkostspezialitäten das Ergebnis sorgfältiger Handwerksarbeit sind“, sagt Daniel Breidohr. Auf mehreren digitalen Screens, die im Frischegürtel platziert sind, wird weitere Aufklärungsarbeit geleistet. In selbstproduzierten Clips wird die Herkunft der Ware gezeigt. Da ist dann zum Beispiel das Breidohr-Team bei den Fischern in der Bretagne oder auf dem Weingut in Südtirol zu sehen.

Retro-Optik

Außer der blau gekachelten Rückwand an der Fischtheke ist der Frischebereich eher zurückhaltend in Retro-Optik gestaltet. Die Rückwände sind bis zu einer Höhe von 1,20 m mit schwarzen Fliesen und darüber mit weißen Facetten-Fliesen in Hochglanz verkleidet. Besondere Features sind der Dry-Aged-Schrank, die heiße Theke sowie eine traditionelle Berkel-Aufschnittmaschine mit Schwungrad. Die schwarzen Pendelleuchten über den Theken mit eckiger Glasvitrine und Holz-Verblendung verstärken den Retro-Charakter.

Kompetente, hochwertig gestaltete Gewürzabteilung mit weißen Regalen und alten Ladenwaagen als Deko (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)
Kompetente, hochwertig gestaltete Gewürzabteilung mit weißen Regalen und alten Ladenwaagen als Deko (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)

Abgesehen vom halbrunden Frischegürtel ist das Ladenlayout passend zum rechteckigen Grundriss linear. Die Mittelraum-Regale sind rechtwinklig zu den Hauptlaufwegen angeordnet, wodurch sich auch schon mal 10 m lange „Regalschluchten“ ergeben, die von der einen Seite des Marktes zur anderen führen. Allerdings ist den Kunden auch das direkte „Abbiegen“ unmittelbar nach der Obst- und Gemüseabteilung in Richtung Kassenzone möglich. „Wir sind keine Fans von vorgegebenen Laufwegen, sondern wollen unseren Kunden uneingeschränkte Bewegungsfreiheit ermöglichen. Insbesondere diejenigen, die sich bei uns nur schnell einen kleinen Snack holen, sollen schnellstmöglich zur Kasse gelangen können“, erläutert Daniel Breidohr.

Dem Branchentrend folgend wurde auch bei Breidohr das Convenience-Segment stark ausgebaut. Dazu gehört die vergrößerte Salattheke mit offener Schnibbelküche, in der auch frisches Obst aufgeschnitten wird, die heiße Theke sowie eine Auswahl an frischem Sushi, das in Kooperation mit Eat Happy angeboten wird.

Großer Convenience-Bereich

Der Eat Happy-Shop-in-Shop ist in der etwa 190 qm großen Obst- und Gemüse-Abteilung platziert, die die Kunden zu Beginn ihres Einkaufs mit der Anmutung eines Bauernmarktes empfängt. Die Fachwerkelemente an den Seiten- und Trennwänden sind eine Reminiszenz an die Heimat des Unternehmens im Bergischen Land. Der Loop in Richtung Frischegürtel beginnt dann mit dem Frühstückssortiment und wird schon bald von einer langen, mit Türen verschlossen Mopro-Kühlstrecke begleitet. Zwei Durchgänge ermöglichen Abstecher in den benachbarten Getränkemarkt, der im Rahmen des Umbaus angeschlossen wurde und nach wie vor über einen eigenen Checkout-Bereich mit zwei Kassen verfügt.

Auch die Tiefkühlabteilung ist wie der gesamte Markt mit gelben Deckenelementen und Hängeleuchten gestaltet (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)
Auch die Tiefkühlabteilung ist wie der gesamte Markt mit gelben Deckenelementen und Hängeleuchten gestaltet (Foto: Guido Leifhelm, Beckum)

Zwei weitere Highlights erwarten die Kunden direkt im Anschluss an die Frischetheken: zum einen die im Stil eines Kolonialwarenladens gestaltete Gewürzabteilung und zum anderen die 160 qm große Wein- und Spirituosenauswahl, die sich optisch von der übrigen Verkaufsfläche abhebt durch die Verkleidung der Seitenwände mit Stein-Reproduktionen in braun-grauer Backsteinoptik sowie durch stimmungsvolle Pendelleuchten in Glühbirnen-Form, die in Gruppen über den Präsentationstischen hängen.

Von hier aus führt ein 28 m langes Wandregal mit Süßigkeiten die Kunden nicht nur in Versuchung, sondern auch zur Checkoutzone mit insgesamt 7 Kassenplätzen. Einer davon ist in den Infopoint integriert, an dem u. a. diebstahlgefährdete Kleinsortimente unter Verschluss gehalten werden – eine Maßnahme, um die Inventurdifferenzen zu reduzieren. Zudem haben die Breidohr-Cousins sich für die Installation einer Videoüberwachung mit Kassen- und Waageneinbindung entschieden.

„Für uns ist der neue Markt in Rösrath unter vielen Aspekten ein Pilotprojekt, bei dem wir auch innovative technische Lösungen ausprobieren, die dann gegebenenfalls auch in unseren beiden Märkte in Bergisch-Gladbach und Hilden umgesetzt werden“, so Daniel und Tobias Breidohr.

Fotos (4): Guido Leifhelm, Beckum

Weitere Informationen: redaktion@remove-this.ehi.org

Edeka Breidohr, Rösrath

Adresse Hans-Böckler-Straße 1-3, 51503 Rösrath
Betreiber Breidohr’s Frische-Center Rösrath GmbH & Co. KG
Verkaufsfläche 2.500 qm (inkl. Getränkemarkt mit 550 qm)
Gesamtinvestition 3,7 Mio. Euro
Anzahl Mitarbeiter 70 (umgerechnet auf Vollzeit)
Anzahl Artikel ca. 25.000
Anzahl Parkplätze 200
Planungsbüro Maßwerk, Düsseldorf
LED-Beleuchtung Bäro
Ladeneinrichtung Wanzl
Bedientheken Frische Aichinger
Kühlmöbel (Plus- und Minuskühlung) Hauser; Pan-Dur
Kassentische inkl. Smokythek Harting
Kassensystem Diebold Nixdorf
Videoüberwachung Zipf Video-Systeme
Wandverkleidung Panespol Steinreproduktionen
Anzahl Filialen Edeka Breidohr 3 (BergischGladbach, Hilden und Rösrath)