Anzeige
Theodor Schember
Über einen digitalen LED-Walk mit bunten Projektionen betreten Kunden den neuen Saturn-Markt in Köln. (Foto: Media Markt Saturn)
A- A A+
Neueröffnung  |

Saturn in Köln: Roboter, VR und digitaler LED-Walk

Bereits 1961 öffnete der Technik-Händler seinen allerersten Markt in der Domstadt, heute betreibt Saturn deutschlandweit 158 Märkte. In der Innenstadt von Köln befand sich seit 1995 im Obergeschoss des Warenhauses Galeria Kaufhof ein großer Saturn-Markt. Nun ist der Händler in das benachbarte ehemalige Textilkaufhaus Jacobi umgezogen. Mit dem neuem Standort will Saturn an Platz und Präsenz gewinnen: Statt der 4.100 qm in der bisherigen Filiale stehen nun rund 6.500 qm Verkaufsfläche zur Verfügung. Mit Lager und Verwaltung umfasst der Flagshipstore eine Fläche von 10.000 qm, die sich über fünf Verkaufsetagen sowie eine Etage für die Verwaltung erstreckt.

Am Eingang begrüßt Roboter „Pepper“ die Kunden. Über einen 21 qm großen Bereich mit digitalen LED-Effekten, der in den Boden eingelassen ist, betreten sie den Markt.

Im Erdgeschoss befindet sich die „mobile Welt“ mit Smartphones und Zubehör. Ergänzt werden die Markeninszenierungen durch eine „Samsung Galaxy World“ inklusive einer Virtual-Reality (VR)-Demonstration. Ein Blickfang ist die Demonstration von geräuschreduzierenden Kopfhörern in einem Originalteil einer DC9-Flugzeugkabine von McDonnell Douglas aus dem Jahr 1979.

Die erste Etage zeigt das Sortiment „Haushalt, Küche, Beauty und Wellness“, das von Elektrokleingeräten über Staub- und Robotersauger bis hin zu Haushaltsgroß- und Einbaugeräten reicht. Der Bereich widmet sich den Themen Wellness und Körperpflege sowie gesunder Ernährung, Genuss und Geschmack und verfügt über eine Showküche für Livecooking-Events und Produktpräsentationen rund ums Kochen.

Originalteil einer DC9-Flugzeugkabine zur Demonstration geräuschreduzierter Kopfhörer. (Foto: Media Markt Saturn)
Originalteil einer DC9-Flugzeugkabine zur Demonstration geräuschreduzierter Kopfhörer. (Foto: Media Markt Saturn)

Das zweite Obergeschoss setzt neue Fernseher und Audiosysteme in Szene. „Home Entertainment und Fotografie“ nennt sich das Areal, in dem Saturn auch „Sprachassistenten“ in Szene setzt. Eine inszenierte Makro-Wüstenlandschaft mit abgestürztem Raumschiff soll zum Testen von Foto- und Videokameras einladen. Darüber hinaus können sich Kunden in einem 3D-Fotostudio fotografieren lassen und lebensechte Figuren in Miniaturausgabe von sich bestellen. Ebenfalls auf der zweiten Etage ist eine Action-World mit einem Drohnenkäfig lokalisiert, wo Konsumenten die smarten Flugobjekte auch selbst fliegen lassen können.  

Das „Erleben“ der Produkte steht auch im dritten Obergeschoss im Zentrum, das sich den Themen „Smart Home“ und Computer samt Software und Zubehör widmet. Eine Gaming-Abteilung mit Gaming-PCs, Konsolen und Videospielen sowie VR-Systeme und -Anwendungen ermöglicht es Spielfans, neue VR-Spiele auszuprobieren.  

Dem „Entertainment“ räumt Saturn gleich eine ganze Etage ein: Auf 1.000 qm erwarten den Kunden verschiedenen Themenwelten, darunter ein „Plattenkeller“ inklusive einer Jazz- und Klassiklounge, den Bereich „Kölsche Lieder“ für die Fans heimatlicher Klänge und eine Vinyl-Präsentation.

Beratung und Service im Fokus

Dass Saturn den Themen Beratung und Kundenservice eine große Bedeutung zumisst, soll eine 25 Meter lange Servicetheke mit einem Abholschalter für Online-Bestellungen im Erdgeschoss unter Beweis stellen. Dort befindet sich auch eine Smartphone-Sofortreparatur, die eine Wiederherstellung mobiler Geräte innerhalb von 60 Minuten verspricht. Als Extra-Service stehen den Kunden im Erd- und Untergeschoss sowie in den Lounge-Bereichen kostenlose Handy-Ladestationen zur Verfügung. Im dritten Obergeschoss bietet Saturn seinen Kunden die Möglichkeit, an Technikkursen und -schulungen teilzunehmen. Hologramme  stellen die einzelnen Abteilungen vor und dienen der schnellen Kundenorientierung.   

Zu den neuen Dienstleistungen zählt auch eine Express-Lieferung. Kaufen Kunden bis 18.30 Uhr Produkte, werden sie ihnen noch am selben Abend bis 21.30 Uhr nach Hause transportiert. Das Angebot gilt im Umkreis von 30 Kilometern. Weiterhin soll der „Zuhause-Service“ der Technikberatung Saturn-Kunden in ihren Wohnsitzen bei der Neueinrichtung von smarten Geräten unterstützen. Abgerundet wird das Service-Angebot von einer Außengastronomie mit Getränken, Snacks und Eis unmittelbar vor dem Markt.

Investitionen im zweistelligen Mio-Euro-Bereich

In seinen neuen Flagshipstore investierte Saturn eine Summe im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Der heutigen Eröffnung waren eine Entkernung und Umgestaltung der Fassade vorausgegangen. Die Immobilie hat einen neuen Haupteingang erhalten und wurde um zwei Panoramaglasaufzüge ergänzt. 20 große Schaufenster kennzeichnen die Fassade. Im Innenbereich wurden die Wände, Decken, Bodenbeläge, Türen, Treppen, Rolltreppen und Lastaufzüge sowie die Beleuchtung und Elektrik saniert, 50 Brandschutztüren eingebaut, 1.300 LED-Lichtbänder, 350 LED-Strahler sowie 5.000 Schalter und Steckdosen installiert.  

Fotos (7): Media Markt Saturn

Weitere Informationen: www.saturn.de