Anzeige
Theodor Schember
Anzeige
LEDVANCE
Snipes startet sein neues Store-Konzept „Snipes 2.0“ auf der Kölner Hohe Straße. (Foto: Snipes)
A- A A+
Neueröffnung  |

Urban: Snipes launcht neues Storekonzept

Das gesamte Ladendesign des rund 605 qm großen Stores ist von den Themen „Straße“ und „Straßenkultur“ inspiriert. Am Eingang begrüßt ein würfelförmiger Bildschirm die Kunden. Angelehnt ist die Form an Screens, die bei großen Basketballfeldern eingesetzt werden.

Eine offene Technikdecke unterstreicht den urbanen Charakter des Stores. Den grauen Boden aus geschliffenem Asphalt ziert ein Kanalschachtdeckel. Am Store-Eingang ziert die Aufschrift „Snipes“ in weißer Straßenfarbe den Bodenbelag.

Materialwelt Beton und Asphalt

Individuelle Stilelemente wie Betonsockel an den Warenträgern und Sitzgelegenheiten, die Lüftungssystemen nachempfunden sind, runden den Gesamteindruck ab. Eine Containerwand im saftigen Orangeton der Marke setzt den Kassenbereich im Untergeschoss und den Treppenaufgang zum Obergeschoss in Szene. Die im Store immer wieder gezielt eingesetzte orangefarbene CI-Farbe hebt sich auf der Fläche von der grauen Farbwelt ab.

Als Leitmotiv zieht sich der Buchstabe „X“ durch das gesamte Design des zweigeschossigen Stores und setzt zum Beispiel in Form von überkreuzten Neonröhren gestalterische Akzente im Verkaufsraum. Zudem ist der Buchstabe optisch in die Warenträger und Schuhregale integriert.

Papierfreies Visual Merchandising

Der Streatwear-Filialist will im neuen Store-Konzept gänzlich auf Papier und Pappe verzichten. Daher unterstützen großflächige Bildschirme die Warenpräsentation. An die Stelle von Pappständern treten LED-Panels und Screens. In die Sitzgelegenheiten sind USB-Ladestationen integriert, damit Kunden während der Shopping-Tour ihre mobilen Geräte aufladen können. Services wie „Ship2Home“ bieten einen zusätzlichen Service.

Snipes plant, alle neuen Stores nach dem Konzept zu gestalten und auf bestehende Läden auszurollen. Für das Design zeichnet die Agentur Metrofarm verantwortlich, die Umsetzung hat der Sneaker-Händler selbst übernommen.

Fotos (9): Snipes

Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.snipes.de