Anzeige
Theodor Schember
„Goodman & Filippo“ serviert im Düsseldorfer Flughafen frische Speisen mit Aromen und Rezepturen aus den USA und Italien.
A- A A+
Design  |

Wohlfühlambiente am Flughafen

Rund 1.000 Gäste kehren täglich bei „Goodman & Filippo“ ein, dem neuen Deli-Restaurant am Flughafen Düsseldorf im Abflugterminal in Gate A. Frisch zubereitete Speisen mit Aromen und Rezepturen aus den USA und Italien sollen die Reisenden locken. Das neueste Konzept des Verkehrsgastronomen „casual food“ misst 180 qm und umfasst einen Bar-Bereich, Rückzugsorte und Take-away-Kühlbereiche in Wohlfühlatmosphäre. Als Generalunternehmen übernahm Tenbrink Ladeneinrichtungen die Projektentwicklung, Ausführungsplanung und -umsetzung des Flughafenprojektes.

Vom Storytelling zum Storedesign

Goodman & Filippo erzählt die fiktive Geschichte zweier Jungs aus verschiedenen Kulturen, die Freunde werden und in New York gemeinsam ein Restaurant eröffnen. Der Charme dieser Geschichte soll sich vor allem im Storedesign widerspiegeln. So kommen speziell gebrandete Verkleidungen, Bankanlagen, Weinregale, Service- und Thekenmodule zum Einsatz.

Darüber hinaus eröffnete der Duty-Free-Anbieter Heinemann im Sicherheitsbereich des Flughafens Köln/Bonn für eine junge Zielgruppe ein neues Shoppingerlebnis im Loft-Style. Ziel war es, die Waren mit einem neuen Ladenbaukonzept stylish zu inszenieren.

Im „Airside“-Sicherheitsbereich von Terminal 2 im Hamburger Flughafen entstand das neue Elektronik-Accessoire-Konzept „tech2go“ von Lagadère Travel. Zentrale Mittelmöbel wie Kassentheke, Displaysteele und Dekowagen aus schwer entflammbaren Materialen bestimmen das Interieur. Formverleimte Module an einer individuell konzipierten Trennwandanlage dienen als Point-of-Sale. Um die Artikel zu sichern, entwickelte der Umsetzungspartner Tenbrink Ladeneinrichtung ein Verbindungselement für Wand und Blisterhaken, das ein Ankippen und Herausnehmen der Halterung von der Präsentationswand verhindern soll.

Weitere Informationen: www.tenbrink-ladeneinrichtungen.de