Niesmann Caravaning

Kehrstraße 51
56751 Polch

Neueröffnung: April 2019

Niesmann Caravaning

Kehrstraße 51
56751 Polch

Neueröffnung: April 2019

1.250 qm Verkaufsfläche auf zwei Ebenen, 1.000 qm im Erdgeschoss und 250 qm im 1. OG mit den Abteilungen Camping, Outdoor und BBQ & Grill wurden neu konzipiert. Ziel war, den Kunden bei Eintritt sofort die Kompetenz, Sauberkeit, Ordnung und Serviceorientierung „mit jeder Pore“ spüren zu lassen, die das Unternehmen auch in allen anderen Dienstleistungen an den Tag legt, so Geschäftsführer Dirk Fohr. Der gerade modernisierte Ladenbereich ist ein Bestandteil der insgesamt rd. 21.000 qm großen Verkaufs- und Erlebnisfläche von Niesmann Caravaning mit Reisemobilverkauf, -vermietung, Werkstatt und anderen Services rund um die „mobile Freizeit“. Zuvor stammte die Einrichtung im Store, die zwar immer mal ergänzt, verändert und modernisiert worden war, grundsätzlich aus Mitte der 1990er Jahre und entsprach nicht mehr dem heutigen Anspruch an ein ganzheitliches optisches Erscheinungsbild.

Wert wurde auf ein flexibel handhabbares Raum- und Nutzungskonzept gelegt. Der Boden, die Beleuchtung, die Laufwege, etc. sollten auf langfristigen Einsatz ausgelegt sein, sodass sie auch bei Sortiments- oder Schwerpunktverlagerung belassen werden können. Zum Beispiel wurde die Grill-Verkaufsfläche zum Kompetenzzentrum BBQ und Grill ausgebaut. Daher wurde hier nicht gespart, die Kosten für den neuen Boden, Licht- und Soundkonzept und eine vollständige Klimatisierung  beliefen sich auf  175.000 Euro. Gemeinsam mit dem Ladenbau, neuer Elektrik und Netzwerktechnik beliefen sich die Gesamtinvestitionen der Modernisierung auf 550.000 Euro.

Ein langer Tresentisch mit bis zu 20 Sitzplätzen wurde eingezogen, der vor einer Thekenanlage mit Kühlschrank, Waschbecken, Kaffee- und Spülmaschine steht und für den multifunktionalen Einsatz bereit ist: Er dient als Wartebereich und Kaffeebar, als Zubereitungs- und Essecke bei Grillseminaren und – wenn keine Schulungen stattfinden – als Warenpräsentationsfläche für Caravaning-Geschirr. Der 64-Zoll-Monitor über der Theke zeigt Emotion-Videos und Angebote, kommt aber auch für hausinterne Schulungen zum Einsatz.

Dass Sortimentsbreite und -tiefe zugenommen haben, machte ein zeitgemäßes Kommunikationskonzept erforderlich, das die Ware klarer kennzeichnet und den Kunden Orientierung bietet. „Auch mit Fokus auf Bereiche, die die Camping-Filialisten nicht oder nicht mehr führen wie z. B. Hersteller-Originalersatzteile, Schräubchen und Dichtringe etc.“, betont Fohr. Um die Schwelle, mit einem Verkaufsberater ins Gespräch zu kommen, möglichst niedrig zu halten, wurden die Service-Zonen zentral in der Fläche positioniert mit einem guten Überblick in die Abteilungen.

Weitere an der Modernisierung beteiligte Unternehmen:

 

Beleuchtung: Cedes, Hilden
Boden: Objectflor, Köln    
Bodenverlegung: August Karp Raumgestaltung, Frankfurt
Sortimentsplanung Caravantechnik & Beratung: Frankana Caravan und Freizeit, Gollhofen
Beschallung: Newtec Design Audio, Bozen
Elektrik: Elektro Nolden, Polch
Klima/Belüftung: Rische Kälte-Klimatechnik, Polch

Wohlfühlen unter Kronleuchtern

Der Ladenbau wurde mit der Idee entwickelt, ein gemütliches Raumkonzept in einer Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Die Inseln mit modernen Sitzgruppenmöbeln und Kronleuchtern sollen den Kunden als Warte- und Rückzugszonen dienen. Dirk Fohr: „Wir erhalten von unseren Kunden oft deren „rollendes Wohnzimmer“ – daher wollen wir unsere Kunden auch in unserem „Wohnzimmer“ empfangen.“

Da auch bei Niesmann der Online-Handel eine wachsende Rolle spielt, wurden mit der Firma Wiz AI neue Selbstbedienungsterminals entwickelt, an denen die Kunden mittels Barcode-Scanning erweiterte Produktinformationen erhalten, Produkte online bestellen und sich nach Hause oder z. B. auf den Campingplatz senden lassen können. Zukünftig wird über es über den Onlineshop auch möglich sein, die vor Ort oder im Netz erworbenen Produkte direkt mit einem Einbautermin zum Fixpreis zu bestellen.

Im Rahmen einer Kooperation mit der Firma Gourmetfleisch.de aus Mönchengladbach wurde ein Selbstbedienungsterminal im BBQ & Grill-Bereich zur Online-Bestellung von hochwertigen Fleischwaren eingerichtet.

Die Einrichtungsplanung stammt von dem Planungsbüro Ulrich Bierwirth aus Gieboldehausen und der Werner Koch & Co. GmbH aus Künzelsau, Trendstore war mit dem Umbau beauftragt.