Anzeige
Theodor Schember
Über 100 Obst- und Gemüseartikel wird es im Aldi in Italien geben. (Foto: Stefano Fossati)
A- A A+
Neueröffnung  |

Discount auf Italienisch

In den Gemeinden Bagnolo Mella (Provinz Brescia), Cantù (Provinz Como), Castellanza (Provinz Varese), Curno (Provinz Bergamo), Peschiera del Garda (Provinz Verona), Piacenza, Rovereto (Provinz Trient), San Donà di Piave (Provinz Verona), Spilimbergo (Provinz Pordenone) und Trient wird Aldi seine ersten Standorte erschließen. Das speziell für die italienischen Kunden entwickelte Lebensmittelsortiment besteht zu 75 Prozent aus Produkten, die das multinationale Unternehmen in Zusammenarbeit mit italienischen Herstellern entwickelte. Neben der starken Bindung zu Italien setzt das Handelsangebot mit mehr als 100 Obst- und Gemüseartikeln auf Frischwaren. Das Sortiment besteht zu 85 Prozent aus Eigenmarken.

Eine intuitive Raumstruktur mit modernen, hellen Einrichtungselementen kennzeichnet den italienischen Auftritt des Unternehmens mit Hauptsitz in Deutschland. Der Einsatz von Holz, u. a. in der Backwarenabteilung, sorgt für eine warme Atmosphäre. Ästhetische Abbildungen von Lebensmitteln vor schwarzen Hintergründen zieren im gesamten Store die Rückwände und emotionalisieren die Atmosphäre. Alle Produkte sollen gut sichtbar und leicht zu erreichen sein. Dank einfacher Beschilderung sollen Konsumenten zügig zum gewünschten Produkt gelangen können. Einzelne Sortimente werden an den Gondelköpfen optisch hervorgehoben.  

Der Markeintritt von Aldi in Italien erfolgt nach sorgfältiger Vorbereitung. Der innerhalb von 2 Jahren erstellte Entwicklungsplan sieht die Eröffnung von mehr als 45 Filialen in Norditalien bis Ende 2018 vorsieht. Auf diese Weise will der Lebensmitteldiscounter bis  Ende des Jahres 1.500 Mitarbeiter einstellen. Mit über 100 Jahren Geschichte ist Aldi heute eines der größten Unternehmen im internationalen Einzelhandel mit mehr als 5.900 Filialen in 11 Ländern, einschließlich Italien.

Fotos (11): Stefano Fossati

Weitere Informationen: www.aldi-sued.de und www.aldi.it