Acne Studios

Unit 1212
Sino-Ocean Taikoo Li Chengdu
No. 8 Zhongshamao Street
Chengdu 610021
China

Neueröffnung: April 2019

Acne Studios

Unit 1212
Sino-Ocean Taikoo Li Chengdu
No. 8 Zhongshamao Street
Chengdu 610021
China

Neueröffnung: April 2019

Aluminiumpaneelen im Acne-eigenen Pink-Ton

Aluminiumpaneelen im Acne-eigenen Pink-Ton
Foto: Acne Studios

Die Handschrift des Store-Designs ist so eigenwillig wie die der Modemarke. Dennoch wird sie an jedem Standort neu formuliert und lokal abgestimmt, indem ein Teil des schwedischen Marken-Corporate Designs mit der vor Ort üblichen Substanz verschmolzen wird. In Chengdu, dem Zentrum der Provinz Sichuan mit fast 9 Mio. Einwohnern, bezog Acne Verkaufsräume im Taikoo-Li-Komplex, einem riesigen Mixed-Use-Komplex mit Mall, Hotels, Offices, Retail u. a.

Die Fassade ist mit Aluminiumpaneelen im Acne-eigenen Pink-Ton verkleidet. Diese cleane Optik wird durch eine Glastür als Eingang und zwei symmetrische, quadratische Schaufenster aufgefangen.

In den Grundriss des Stores wurden schwere raumhohe Betonquader gesetzt, die den brutalistischen Baustil des Acne-Headquarters in Stockholm zitieren, aber auch die Tiefe des Raums betonen und die Kleiderstangen mit den Kollektionen separieren. Die Betonquader erzeugen eine Hide-and-Seek-Atmosphäre auf der an sich offenen 200 qm großen Fläche. Einfallendes Tageslicht wird von den Betonsäulen abgefangen.

Tisch-ähnliche Skulpturen durchbrechen das streng geometrische Raster des Store-Designs.

Tisch-ähnliche Skulpturen durchbrechen das streng geometrische Raster des Store-Designs.
Foto: Acne Studios

Die Deckenfläche ist besetzt von vielen kreisrunden, uhren-ähnlichen Aluminiumobjekten mit LED-Beleuchtung, die bereits in zuvor eröffneten Stores zum Einsatz kamen. Sie setzen den geometrischen, klar gegliederten Ansatz fort und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Sie stammen vom französischen Licht-Designer Benoit Lalloz.

Die einzigen Elemente im Store, die aus dem strengen geometrischen Raster ausbrechen, sind in einem hellen Rosa-Ton gehaltene tisch-ähnliche Skulpturen sowie farbige Teppiche, die vom britischen Designer Max Lamb stammen, der seit vielen Jahren die Acne-Stores mit seinen Werken ausstattet.