Edeka Fitterer

Germersheimer Str. 9
76761 Rülzheim
Deutschland

Edeka Fitterer

Germersheimer Str. 9
76761 Rülzheim
Deutschland

Gleich zu Beginn des Kundenlaufs findet der Kunde die Salat- und Suppenbar vor. Eine Holzfront, schwarze Suppenkessel aus Metall und eine Rückwand in Korboptik stellen die Produkte in den Vordergrund. Direkt daneben folgt die Obst- und Gemüseabteilung, die von Pendelleuchten angeleuchtet wird und deren Regale an alte Marktstände erinnern. Dieser Effekt wird durch Holzkörbe und Holzapplikationen an Regalen und Wänden verstärkt, die rustikale Obstkisten imitieren. Hinweise auf den Bodenfliesen leiten den Kunden weiter zur Frischetheke.

Die vornehmlich in schwarz und weiß gehaltene Frischwarenabteilung ist im Stil einer Landhausküche mit Schneidebrettern aus Holz und Schiefertafeln an der Wand gestaltet. Auch auf den großen Kühltruhen vor der Theke dienen hölzerne Schneidebretter sowie darüber schwarze Schiefertafeln mit humorvollen Sprüchen als dekoratives Element.

Während die übrige Farbgebung im Convenience-Bereich eher zurückhaltend gestaltet ist, wird der hauseigene Bio-Honig am Gondelkopf des Trockensortiments mit entsprechender Beleuchtung zum Blickfang. Die Produktinformationen auf der dunkelgrauen Regalwand sind mit gelben Waben verziert.

In der Wein- und Spirituosenabteilung mit Theke und Barhockern kommen Holzkisten, schwere Weinfässer, Piktogramme von Trauben und beleuchtete leere Weinflaschen als Designelemente zum Einsatz.

Die Drogerie hingegen ist im Stil der 80er Jahre gestaltet: Fußbodenbilder in Pink und Weiß auf grauem Grund, eine Schminkecke mit Polaroids am Spiegel sowie silberne Discokugeln an der Decke. Bunte, mit kleinen Spots beleuchtete Buchstaben kündigen den „Candy Shop“  im Stil der 50er Jahre vor einem Baldachin wie der eines Karussells an. Hier wurden pastellige Farben genutzt.

Bunt geht es auch in der Abteilung vor dem Kassenbereich weiter. Ein schwarzer Rollwagen mit rosa-weiß gefärbter Markise trifft in der Blumenabteilung auf Elemente mit Korbmuster und Holzkisten sowie rote Origami-Dekoration.

Die Kassenzone hingegen erhält durch hängende Holzpaneele mit Deckenspots einen häuslichen Charakter. Gemeinsam mit Säulen sorgen diese am POS für eine Raumtrennung.