Mit der universellen Plattform „OmniPOS 5.19“ will der Anbieter GK Software den Betrieb mehrerer POS-Systeme nun überflüssig machen. Die Unterstützung von Schnell- und Full-Service-Restaurants ist einer der Schlüsselfunktionen, die der Software-Entwickler in die neue Version der POS-Plattform integriert hat. “Viele Einzelhändler haben Schwierigkeiten mit der Koordination verschiedener POS-Lösungen. Supermärkte und Convenience Stores nutzen zum Beispiel separate Systeme für ihre Bistros, den Kraftstoffverkauf und ihr Kerngeschäft”, erklärt Michael Jaszczyk, CEO, GK Software USA. Durch die Bereitstellung einer einheitlichen Plattform für alle Einzelhandelsformate lassen sich die Integration von Anwendungen laut GK Software vereinfachen und die Kosten sowie den Zeitaufwand für die Systemwartung reduzieren.