Brands’n Mind: The Pop-up Stage am Ku’damm in Berlin | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Neues Konzept am Ku'damm in Berlin: Brands'n Mind
Foto: Mediativ AG

Brands’n Mind: The Pop-up Stage am Ku’damm in Berlin

Das Medienproduktionsunternehmen Mediativ AG aus Stuttgart hat vor einer Woche am Kurfürstendamm in Berlin das neuartige Konzept „brands’n mind“ eröffnet – eine 160 qm große „Pop-up Stage“, die Herstellern und Marken als Bühne für ihre neuesten Produkte dient.

Brands’n Mind

Kurfürstendamm 65
10707 Berlin

Neueröffnung: 28.03.2019

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Brands'n Mind

Kurfürstendamm 65
10707 Berlin

Neueröffnung: 28.03.2019

Blickfang Rückwand: New York aus der Vogelperspektive

Blickfang Rückwand: New York aus der Vogelperspektive
Foto: Mediativ AG

Das Ziel des Konzepts: interessierte Kund(inn)en, innovative junge Leute und markenaffine Hipster mit Fachberatern zusammenzubringen: Welche Win-Win-Effekte sind zu erwarten? Welche Vorteile bietet ein „back to ,analog‘“ für bisher ausschließlich online verfügbare Produkte, Marken und Trends?

Brands’n Mind stellt Konsumenten neue Produkte im Bereich Technik, Lifestyle und Fashion vor, die bisher vielleicht nur digital zu sehen waren und macht sie auf diese Weise haptisch erfahrbar. Konsumenten dient die Fläche als Testfeld: Sie können mit den Produkten arbeiten, experimentieren, sie an- und ausprobieren, sich beraten lassen und – je nach Konzept des Herstellers – auch direkt online käuflich erwerben.

Umsatzunabhängig sollen die Aussteller bei Brands’n Mind auch mittels Events wie Tech-Talks, Meet-ups oder auch Vorstellungen neuer Produkte u. a. die Gelegenheit erhalten, bei potenziellen Kunden einen „shared experience“-Effekt zu erzeugen, um neue, innovative Produkte testen, bewerten und schließlich auf dem Markt platzieren zu können.

Den Ladenbau stellt die Mediativ AG den Marken und Herstellern ohne zusätzliches Investment zur Verfügung.

Den Ladenbau stellt die Mediativ AG den Marken und Herstellern ohne zusätzliches Investment zur Verfügung.
Foto: Mediativ AG

Das Warenangebot des Berliner Showrooms ist exklusiv, d. h. die Produkte wird es ausschließlich bei Brands’n Mind und lediglich für einen begrenzten Zeitraum geben. Davon versprechen sich die Hersteller und Marken einen Mehrwert.

Das von der Mediativ AG gestellte, für die Pop-up Stage geschulte Personal wird die Besucher betreuen und deren Feedback dokumentieren und datenschutzkonform an die Hersteller übermitteln. So sollen produkt- und markenrelevante Informationen kumuliert werden und für Produktoptimierungen oder -weiterentwicklung gewinnbringend verwertet werden.

Digital goes analog – and back

Via Social Media-Kanäle, u. a. Facebook. Instagram, Twitter, Linked In und You Tube informiert Brands’n Mind über bevorstehende Events und neue Produkte kommuniziert. Wunsch ist es, den Community-Gedanken zu transportieren und Konsumenten dazu aufzufordern, über die gezeigten Trends zu berichten. Online-Marketing und Offline-Experience sollen sich gegenseitig befruchten.

Hersteller und Marken gibt der Showroom Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, ohne in Ladenbau und Hardware investieren zu müssen. Die Präsenz erfolgt auf Zeit via flexibles Mietmodell.  

Medium Rectangle Konzept 1

Anzeige