Browns

39 Brook Street
London, W1K 4JE
United Kingdom

Eröffnung: 05.04.2021

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Browns

39 Brook Street
London, W1K 4JE
United Kingdom

Eröffnung: 05.04.2021

Von Pioniergeist, Visionen, einem Meilenstein und revolutionären Einkaufserlebnis für alle Sinne ist hier die Rede, und auch von einer nahtlosen, technologisch vernetzten Customer Journey bei einem Maximum an Menschlichkeit und persönlichem Service. – Die Zielsetzung des Neuauftritts ist hoch. Das wiederum ist kein Wunder, da Farfetch als E-Shop und Plattform für Premium-Modehändler das Designer-Genre mit digitalem Shopping-Know-how zusammenbringt.

Die Räumlichkeiten erstrecken sich über vier Etagen in einer Umgebung, die Alt und Neu verbindet.

Die Räumlichkeiten erstrecken sich über vier Etagen in einer Umgebung, die Alt und Neu verbindet.
Foto: Farfetch

Hier wurde nun ein mit dem digitalen Netzwerk verbundener Flagshipstore entwickelt, der ein Statement für den stationären Premium-Store der Zukunft abgegeben will. Das Konzept setzt auf eine kuratierte Auswahl an Mode, Design, Essen, Kunst und Architektur, das alles in illustrer Umgebung zusammenkomponiert.

Historie und Innovation

Das Konzept setzt auf eine kuratierte Auswahl an Mode, Design, Kunst und Architektur.

Das Konzept setzt auf eine kuratierte Auswahl an Mode, Design, Kunst und Architektur.
Foto: Farfetch

Die neuen Räumlichkeiten erstrecken sich über vier Etagen und verfügen u. a. über ein Restaurant und ins Konzept integrierten Innenhof. Das 1720 erbaute, denkmalgeschützte Gebäude in London Mayfair beherbergte einst die einflussreiche britische Designagentur Colefax & Fowler. Daher wurden einige Bereiche völlig unangetastet gelassen und Spuren der alten Identität mit denen der neuen verbunden. In der Uhren & Schmuck-Abteilung etwa treffen handbemalte Tapeten auf alte, unbearbeitete Dielen im Originalzustand – und auf technologische Anbindung: Kunden, die nicht im Geschäft sind, können die Uhren über eine neue App virtuell und mit AR-Technologie anprobieren.

Die Womenswear wird im „Yellow Room“ präsentiert, einem kaum veränderten historischen Raum des Gebäudes. Die Artikel werden auf flexiblen deckenhohen Warenträgern aus Kupfer präsentiert, die entfernt werden können, sobald die Fläche für Events benötigt wird. Im „Ante Room“ wiederum trifft der Besucher auf original flämische Kunstwerke an den Wänden – Handwerkskunst und die Liebe zum Detail werden hier zelebriert.

Store-for-one

In der Club-Etage wird mit einem Store-for-One-Angebot auf individuelle Kundenwünsche reagiert.

In der Club-Etage wird mit einem Store-for-One-Angebot auf individuelle Kundenwünsche reagiert.
Foto: Farfetch

Die Club-Etage ist besonderen Kunden vorbehalten. Hier wird mit einem Store-for-One-Angebot auf die individuellen Wünsche von Kunden ein adäquates Angebot maßgeschneidert. Die Treppe im Store ist mit einer üppigen Lichtinstallation ausgestattet, die die Aufmerksamkeit der Besucher gezielt auf die Wahrnehmung des physischen Raums zieht.

Das auf starke Sinneseindrücke ausgerichtete Konzept, das vom Architektur- und Designstudio Dimorestudio entwickelt wurde, ist unterfüttert mit flexiblen Fulfillment Points und Lieferoptionen – ein ganzes Menü von Lieferservices steht zur Verfügung.