Die deutsche Vogue ist damit das erste Magazin im internationalen Vogue-Kosmos, das einen eigenen Concept Store eröffnet. Angeboten und verkauft werden Kollektionen deutscher Labels, darunter Talbot Runhof, Dawid Tomaszewski oder Marina Hoermanseder, und ehemaliger Teilnehmer des Vogue Salons. – Der Vogue Salon ist eine Einrichtung der Vogue-Chefredakteurin Christiane Arp, die sich für deutsches Modedesign einsetzt. – Die Produktpreise sind gegenüber UVP um mindestens 30 Prozent reduziert.

Das Ganze findet in Kooperation mit der Holy AG statt, Betreiberin der Outletcity Metzingen, die eigenen Aussagen zufolge im Jahr von rd. vier Millionen Besuchern aus mehr als 185 Ländern frequentiert wird. Die Holy AG ist mit der Holy Fashion Group und so bekannten Modemarken wie Strellson und Hugo Boss personell und historisch verbunden.

Das cleane, modulare Store-Design ganz in Weiß ist reduziert und überlässt der Mode den Vortritt. Der innovative Einsatz von smarter Technologie mit Tablets und Smartphones, an denen man mehr über die verkaufenden Modedesigner und die aktuelle Vogue-Ausgabe erfahren kann, ist zentraler Bestandteil des Konzepts.

AR, iPads und Click & Collect

In Kooperation mit Google wurden hier Smartphones an verschiedenen Stationen bereitgestellt, über die via Augmented Reality und QR-Codes zusätzliche Informationen über die Designer und deren Kreationen erlebbar werden. Apple-iPads bieten die Möglichkeit, über den Onlineshop der Outletcity Metzingen ausgewählte Lieblingsteile aus dem Store zu bestellen. Via Click & Collect-Funktion können Kunden die Ware online vorbestellen und sich direkt in den Store liefern lassen. Zudem gibt es im Store einen Ship-to-home-Service für Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Entwickelt wurde das Konzept von Blocher Partners. Der 100 qm große Vogue-Store wird bis April geöffnet sein, danach wird die Fläche als sogenannter „Concept Store of the Future“ von der Outletcity bzw. der Holy AG selber weiterbetrieben. Die digitalen Elemente und die Ausstattung mit innovativen technischen Tools bleiben zentrale Elemente des Konzepts, das ganzjährig wechselnde Themenwelten ausspielen will.