Wolford in Amsterdam: Monochromer Werkzeugkasten | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Wolford zeigt sich in Amsterdam seit Januar mit neuem Look.
Foto: Wolford

Wolford in Amsterdam: Monochromer Werkzeugkasten

Seinen neuen Markenauftritt stellte die Strumpf- und Wäschemarke Wolford im Herbst 2018 vor. Nun wurde dem neuen Look & Feel erstmalig im neuen Designkonzept eines Stores in Amsterdam Gestalt gegeben.

Wolford

P.C. Hooftstraat 83
1071 BP Amsterdam
Niederlande

Eröffnung: Januar 2019

Wolford

P.C. Hooftstraat 83
1071 BP Amsterdam
Niederlande

Inspiriert ist das neue Interieur von der handwerklichen Tradition der Marke. In seiner monochrom weißen Farbgestaltung, mit kontrastierenden Materialien und subtilen Lichteffekten soll es einerseits warm und intim wirken, aber zugleich einen industriellen Touch aufweisen. Dafür sorgen teilweise im Rohzustand belassene Wände, Bildschirme und Leuchtkästen.

Spulenförmige Glasleuchten sind von den Garnrollen in der Wolford-Produktion inspiriert. Handgefertigte Schränke mit integrierten Schubladen zeigen die ebenfalls komplett neu gestalteten Produktverpackungen.

Die Wolford-Produkte stehen klar im Mittelpunkt und werden offen im Rahmen verschiedener Themen präsentiert. Viele Details und die Bildsprache der Postermotive liefern spielerische Bezüge, die die Kundin überraschen und zur Interaktion mit der Marke anregen sollen. Die Module des Stores sind bewusst als „Werkzeugkasten“ konzipiert, so dass sie flexibel eingesetzt und laufend verändert werden können.

Das neue Store-Konzept entwickelte das Studio Modijefsky, eine in Amsterdam ansässige Interior-Design-Agentur, die von einem Team junger Frauen betrieben wird. Nach einer Pilotphase des knapp 80 qm großen Stores wird das Unternehmen Wolford aus Bregenz, das nach der Neustrukturierung noch in der Verlustzone operiert, das Store-Konzept im Detail optimieren, sodass es danach sukzessive ausgerollt werden kann.