Rewe: Der Weg zur energieeffizienten Filiale | stores+shops

Anzeige

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie der Rewe International AG. (Foto: Rewe International AG/Penny Italien)

Rewe: Der Weg zur energieeffizienten Filiale

Seit 2008 ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie der Rewe International AG. Ein wesentlicher Ansatzpunkt dafür ist der energieeffiziente Betrieb der Filialen und der Aufbau eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001. Herausforderung dabei war das heterogene Filialnetz mit zum Teil veralteter Haustechnik und undurchsichtigen Verbräuchen.

Um die Verbräuche in den Filialen transparent zu machen, baute die Hörburger AG ein Energiedatenmanagementsystem auf. Die in den Filialen gesammelten Daten werden in einer Web-Plattform ausgewertet und visualisiert. Aus den Ergebnissen sollen sich Rückschlüsse auf Energieeinsparpotentiale ziehen lassen.

„Wir bewerten die Potentiale und leiten daraus Energieeffizienzmaßnahmen ab. Nach der Umsetzung können wir über die Plattform den Erfolg dieser Maßnahmen messen“, sagt Markus Sarg, Leiter Energie Management und Technische Gebäudeausrüstung CEE/IT bei Rewe International AG. Über 600 Filialen in Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Ungarn und Italien wurden damit ausgestattet.

IoT-Lösung für zentralen Zugang

Im Anschluss startete Rewe den Rollout einer ganzheitlichen IoT-Lösung bei Penny Italien. Ein Bestandteil dieser Lösung sind die auf dem „Niagara Framework“ basierenden IoT-Controller und die IoT-Plattform QBRX der Hörburger AG.

Mit der Anwendung können normalisierte Daten unterschiedlicher Ausrüstungskomponenten auf einer Plattform zusammengeführt und mit Data-Analytics Methoden ausgewertet werden. Außerdem soll die IoT-Plattform einen geordneten zentralen Expertenzugang auf die Weboberflächen der vor Ort befindlichen Anlagen und Geräte ermöglichen. Rewe hat die IoT-Lösung inzwischen bei mehr als 80 Filialen von Penny Italien umgesetzt.

Als Folge der ergriffenen Effizienzmaßnahmen konnten laut Unternehmensangaben der Energieverbrauch und die CO2-Emissionen reduziert werden. Die nächsten Schritte sind schon in Planung. Neben dem weiteren Ausrollen der IoT-Lösung sind weitere Maßnahmen in Arbeit.

Einen Ansatzpunkt bietet die intelligente Verbindung von Energiemanagement und Instandhaltung. Moderne Methoden des Smart Maintenance wie die Ferndiagnose oder automatisierte Anomalieerkennung sollen dabei helfen, den Energieeinsatz weiter zu minimieren und Instandhaltungskosten zu senken.

Foto: Rewe International AG / Penny Italien

Weitere Informationen: www.rewe-group.com und www.hoerburger.de

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige