Rewe testet vollautomatisierten Shop für Ladeparks | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Anzeige

Die Produkte können an 2 Terminals im Eingangsbereich des Shops bestellt und dort auch bezahlt werden.
Foto: Lekkerland

Rewe testet vollautomatisierten Shop für Ladeparks

Unter dem Namen „Rewe ready“ hat der Lebensmittelhändler gemeinsam mit EnBW einen Smart Store im Schnellladepark des Energieunternehmens im niedersächsischen Bispingen eröffnet und will im Hinblick auf weitere Standorte ausprobieren, wie E-Autofahrer:innen das 24/7-Angebot annehmen.

Rewe ready

EnBW Schnellladepark
A7
29646 Bispingen
Deutschland 

Neueröffnung: 30.09.2022

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Rewe ready

EnBW Schnellladepark
A7
29646 Bispingen
Deutschland

Neueröffnung: 30.09.2022

Im sogenannten Hypernetz der EnBW kann ein E‐Auto je nach technischer Ausstattung in zwanzig Minuten bis zu 400 Kilometer Reichweite nachladen. Diesen Zeitraum können Reisende, die auf der A7 zwischen Hannover und Hamburg unterwegs sind und ihr Fahrzeug an einer der 16 High Power Charging-Stationen am Standort Bispingen aufladen, nun für einen Einkauf im vollautomatisierten und rund um die Uhr geöffneten Pilotshop nutzen.

Die Shopbox hat ca. 36 qm Fläche und wiegt rund 16 Tonnen.

Die Shopbox hat ca. 36 qm Fläche und wiegt rund 16 Tonnen.
Foto: Lekkerland

Dabei soll innovative Technologie für ein schnelles und kontaktloses Shoppingerlebnis sorgen: Die Konsument:innen wählen die gewünschten Produkte an einem Terminal über ein Touch‐Display aus, bezahlen bargeldlos und erhalten anschließend ihre Waren über ein Förderband.

To go im Fokus

Im nicht für Kunden zugänglichen, hinteren Bereich des von Latebird entwickelten Containers befinden sich Systemschränke mit unterschiedlichen Temperaturzonen.

Im nicht für Kunden zugänglichen, hinteren Bereich des von Latebird entwickelten Containers befinden sich Systemschränke mit unterschiedlichen Temperaturzonen.
Foto: Lekkerland

Zur Auswahl stehen in dem ca. 36 qm großen Container derzeit rund 230 Produkte, der Shop-Aufbau beinhaltet aber die Möglichkeit, bis auf 500 Artikel aufzustocken. Der Sortimentsschwerpunkt liegt dabei auf Artikeln für den Sofortverzehr, wie Joghurt, Eis und gekühlten Getränken. Im Angebot sind aber auch verschiedene Produkte für den täglichen Bedarf, die zum Beispiel auf dem Weg in den Urlaub oder nach Feierabend für zu Hause nützlich sind, wie Brotaufstrich, Nudeln und Tiefkühlpizza.

Operativ wird das Pilotprojekt über die Rewe-Tochter Lekkerland verantwortet und gesteuert, bei der das Geschäftsfeld Convenience der Rewe Group gebündelt ist. Die Shop‐Technologie hat das Paderborner Automationsunternehmen Latebird entwickelt. Während der Pilotphase wollen Rewe und EnBW im Hinblick auf einen möglichen Rollout testen, wie Technologie und Sortiment von den Kund:innen angenommen werden.

Keine Patentlösung

Der im März 2022 eröffnete EnBW-Schnellladepark an der A7 lässt sich auf 40 HPC-Ladepunkte ausbauen.

Der im März 2022 eröffnete EnBW-Schnellladepark an der A7 lässt sich auf 40 HPC-Ladepunkte ausbauen.
Foto: EnBW

Michael Mayer-Sonnenburg, Director Franchise & Convenience Stores: „Die Nachfrage der Konsumenten nach einfachen, schnellen, digitalen Möglichkeiten, sich unterwegs mit Snacks, Getränken und anderen Produkten zu versorgen, ist in jüngster Zeit deutlich gewachsen. Vor diesem Hintergrund sehen wir spannende Wachstumschancen im Bereich voll- und teilautomatisierter Shoplösungen. Wir wollen diese Chancen mit einem umfassenden Portfolio erschließen. Auch sind wir überzeugt davon, dass ‚One size fits all‘ nicht funktioniert. Daher entwickeln beziehungsweise testen wir verschiedene Lösungen im Bereich autonome Shops, um den Bedarf der Konsument:innen und unserer Kundinnen und Kunden optimal bedienen zu können.”

Den Standort Bispingen haben EnBW, Rewe und Lekkerland gemeinsam ausgewählt. Auswahlkriterien waren nach Aussage von Lekkerland unter anderem die zu erwartenden Frequenzen, die Lage sowie die flächenmäßigen Gegebenheiten, die die Möglichkeit geboten haben, den Ladepark um einen Pilotshop zu ergänzen.

EnBW unterhält rund 650 Schnelladestandorte in Deutschland, der größte ist der Park am Kamener Kreuz in NRW mit 52 Ladepunkten. Bis 2025 will der Konzern nach eigener Aussage bundesweit 2.500 solcher Parks betreiben.

Über Rewe

Die Rewe Markt GmbH mit Sitz in Köln ist bundesweit mit rund 3.700 Märkten vertreten, erzielte nach eigenen Angaben in 2021 einen Umsatz von 26,7 Mrd. Euro und beschäftigt 161.000 Mitarbeitende. Die Rewe-Märkte werden als Filialen oder durch selbstständige Kaufleute betrieben. Die genossenschaftliche Rewe Group erwirtschaftete als in 20 europäischen Ländern tätiger Handels‐ und Touristikkonzern im vergangenen Jahr nach Unternehmensaussage einen Gesamtaußenumsatz von rund 77 Mrd. Euro.

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige

Produkt-News