im Falle Myanmars bald vertreten sein wird, aktuelle Projekte und Lösungen präsentieren. An 38 Stationen können Konsumenten die Handelswelt des Unternehmens kennenlernen via Rundgängen zu den Themen „Megatrend Digitalisierung“, „Erfolgskonzept Kundennähe“, „Erlebnispfad Genuss“ und „Zukunftsmission Nachhaltigkeit“. Zusätzlich zu Ausstellungsflächen gibt es ein Forum mit kleiner Bühne, ein Restaurant, Sitzinseln im Außenbereich sowie die 16 m hohe Aussichtsplattform „Metro One“. Neben den Metro-Ländern, darunter China, Deutschland, Frankreich Italien, Japan und Russland stellen sieben Kernbereiche des Unternehmens vor – u. a. Metro Properties – 3 Food Service Distribution Spezialisten, die Vertriebslinie Real und die Geschäftseinheit „HoReCa“ Digital. Ergänzt wird das Konzept durch abendliche Aufführungen Düsseldorfer Kleinkünstler. Bis zum 2. Oktober 2017 haben Konsumenten noch die Gelegenheit, den Pavillon zu besuchen.  

Weitere Informationen: www.metro-unboxed.de