E-Biker Laufenburg: Fahrradkauf multisensorisch erleben | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Anzeige

Rad-Teststrecke bei E-Bike Strasser in Laufenburg
Foto: kommunikation-design / Daniel Gerteiser

E-Biker Laufenburg: Fahrradkauf multisensorisch erleben

Ende April hat in Laufenburg an der Schweizer Grenze der auf E-Bikes spezialisierte Fahrradhändler E-Biker eröffnet. Das Leitthema des Store-Konzepts: Die Verbindung von Energie und Natur.

E-Biker Laufenburg

Gehrengrabenstraße 2
79725 Laufenburg

Neueröffnung: 20.04.2020

E-Biker Laufenburg

Gehrengrabenstraße 2
79725 Laufenburg

Neueröffnung: 20.04.2020

 

Insgesamt umfasst das zweigeschossige Gebäude eine Fläche von 5.000 qm. Das Obergeschoss ist an ein Fitnessstudio vermietet. Im Untergeschoss präsentiert E-Biker auf 800 qm Verkaufsfläche ein umfassendes Sortiment an E-Bikes und Zubehör. Mit 2.300 qm Fläche ergänzen Lager und eine offene Werkstatt mit Glasfront das Angebot. Der Verkaufsraum ist in verschiedene Fahrrad-Welten unterteilt, die sich an den unterschiedlichen E-Bike-Typen orientieren: E-Mountainbikes, E-Trekking und Cityräder, E-Rennräder und Lastenräder.

Insgesamt 180 E-Bikes werden auf der Fläche auf Podesten aus Beton- und Kiefernholz ausgestellt. Ziel war es, auf der Fläche nur ausgewählte Modelle auszustellen und diese wertig zu präsentieren.

In jeder Zone gibt es Wände für Zubehör wie Taschen, Schlössern, Lenkern und Kleidung, jeweils nach Herstellern sortiert. Ausgewählte E-Bikes werden durch Spots hervorgehoben. Auf weißen, U-förmigen, abgehangenen Stahlträgern „schweben“ rund 15 E-Bikes über den einzelnen Zonen.

„Wir wollten das Gefühl, mit einem elektrisierten Fahrrad durch die Natur zu fahren, auf den Store übertragen“, sagt Benedikt Starke, Interior Designer bei Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH und verantwortlich für das Store-Design von E-Biker.

Naturverbunden

Im Kontrast zu „naturbezogenen“ Elementen – dekorative Birkenstämme, grüne Teppiche und Kunstpflanzen – sollen hinterleuchtetes Industrieglas, die Farbe wechselnde LED-Bänder und weiße Stahlträger, die sich in langen Linien und „U“-Formen durch den gesamten Store ziehen, das Thema „Energie“ symbolisieren. Eine Symbiose von „Energie“ und „Natur“ findet sich in einem Materialmix aus Kiefernholz und Beton wieder, die abwechselnd für die Präsentationspodeste eingesetzt wurden.

Die farbwechselnde LED-Beleuchtung hebt einzelne Bereiche hervor.

Auch die regionale Nähe zum Schwarzwald spielte bei der Konzeptionierung eine große Rolle. Eyecatcher sind großflächige Bilder hinter den Fahrrädern, welche die Berglandschaft und die Natur rund um die Stadt Laufenburg zeigen. Die Image-Bilder dienen auch als Orientierung im Store und leiten den Kunden durch die einzelnen Fahrrad-Welten.

Olfaktorische Reize sollen den Kunden bereits beim Eintreten an einen Ausflug ins Grüne erinnern. Die Raumbeduftung wechselt je nach Saison, zu den Düften zählen Gras- und Wald-Kompositionen. „Der Kunde soll den Kauf eines E-Bikes mit allen Sinnen erleben“, sagt Florian Strasser, Filialleiter von E-Biker.

Beratung im Vordergrund

„E-Bikes sind ein beratungsintensives Produkt, deshalb stand bei der Konzeptionierung die Beratung für uns im Vordergrund“, erklärt Innenarchitekt Benedikt Starke. Die insgesamt fünf Beratungszonen sind mit LED-Rahmen ausgestattet, deren Lichtstimmung jederzeit angepasst werden kann.

Nach Kaufabschluss dauert es etwa eine Woche, bis der Kunde sein E-Bike abholen kann. Starke: „Die Abholung soll ein Event sein.“ Hierfür wurde speziell die Zone „Ihr Bike!“ eingerichtet. Eine abgehangene Decke aus Kunstranken und -blumen hebt den Bereich im Store hervor. Das gekaufte Fahrrad „schwebt“ auf einem weißen Stahlträger und kann von dort aus mitgenommen werden.

Ein Highlight im Store bildet die 400 qm große Indoor-Teststrecke in einer großen Halle im Erdgeschoss. Dort können Kunden die Fahrräder verschiedenen Terrains wie beispielsweise einer Ruckelpiste ausprobieren.