Beleglose Kommissionierung mit Lichtsignal | stores+shops

Anzeige

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Beleglose Kommissionierverfahren wie Pick-by-Light sollen die Fehlerquote von Logistikprozessen verringern. (Foto: Microsyst Systemelectronic GmbH)

Beleglose Kommissionierung mit Lichtsignal

In logistischen Abläufen spielen Zeit und Effizienz eine bedeutende Rolle. Mit steigenden Warenbeständen steigen auch die Anforderungen an die technische Bewältigung des Kommissionieraufkommens. Beleglose Kommissioniersysteme mit Lichtsignal bieten eine Lösung.

Bei dem Kommissionierverfahren Pick-by-Light wird der Kommissionierer mithilfe eines Lichtsignals an das korrekte Regalfach geführt. Fachanzeigen und optionale Positionsanzeigen unterstützen dabei und sollen helfen, Fehleingriffe zu minimieren. Die Warenentnahme wird per Sensor oder Taster quittiert, zeitgleich speichert das System die Bestandsänderung ab und hält so den Lagerbestand zu jeder Zeit und ohne Mehraufwand auf aktuellem Stand. Leuchtpunkte sowie Displays verschiedener Größe visualisieren dabei zu jeder Zeit die Kommissionierdaten und dienen als Orientierung zwischen Fächern, Regalen und Gängen. Verschiedene Zusatzfunktionen sollen die Vorgänge darüber hinaus erleichtern. So können über ein Display mehrere Regalebenen bedient und visualisiert werden. Leuchtmelder und Richtungspfeile zeigen dem Kommissionierer den richtigen Lagerort und optimieren so die Bedienung des Systems. Die automatisierte Zuweisung von Lagerpositionen funktioniert neben der Pick-by-Light-Variante auch im Put-to-Light-Verfahren, beispielsweise in der Retourenabwicklung.

Bei diesen Systemen ist eine parallele Bearbeitung durch mehrere Mitarbeiter und das zeitgleiche Kommissionieren möglich. Die beleglose Komissionierung bringt zudem eine digitale, automatisierte Dokumentation aller Warenbewegungen mit sich.  

Foto: Microsyst Systemelectronic GmbH

Weitere Informationen: www.pick-system.de

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige