Metro verbessert das Einkaufserlebnis mit Smartphone-App | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Das Ziel, individuelle Preise sichtbar zu machen, hat der Groß- und Lebensmittelhändler Metro schließlich auf Basis seiner Mobile-App umgesetzt.
Foto: Metro/Urban Zintel

Metro verbessert das Einkaufserlebnis mit Smartphone-App

Mit der Mobile App „Metro Companion“ erhalten Kunden in einem Markt des Groß- und Lebensmittelhändlers Metro nach Scannen des Produkt-Barcodes alle relevanten Informationen und den für sie geltenden individuellen Preis zu diesem Produkt.

In den Metro-Märkten können ausschließlich registrierte Gewerbetreibende wie Gastronomen, Selbstständige oder Vereine und Institutionen einkaufen. Auf Basis individueller Vereinbarungen geben die Landesgesellschaften des Unternehmens mit Hauptsitz in Düsseldorf ihren Kunden spezielle Dienstleistungen oder Rabatte, die zu kundenspezifischen Einkaufspreisen führen.

Die Funktion „MatrixScan“ der Mobile App „Metro Companion“ erlaubt es Kunden, mehrere Barcodes gleichzeitig einzulesen und zu decodieren sowie das Scanergebnis mittels AR-Funktionen mit weiteren Produktinformationen anzureichern.

Die Funktion „MatrixScan“ der Mobile App „Metro Companion“ erlaubt es Kunden, mehrere Barcodes gleichzeitig einzulesen und zu decodieren sowie das Scanergebnis mittels AR-Funktionen mit weiteren Produktinformationen anzureichern.
Foto: Metro/Urban Zintel

Bislang waren diese individuellen Preise beim Einkauf in den Märkten auf Anhieb nicht sichtbar, denn die Regaletiketten zeigen – bis heute – nur den aktuellen Verkaufspreis ohne Rabatte an. Waren sich die Kunden ihrer jeweiligen Konditionen gerade nicht bewusst, sahen sie erst beim Bezahlen an der Kasse ihre Einsparungen im Vergleich zu den Preisen am Regal. Wunsch der Kunden war es demnach, beim Einkauf die für sie gültigen Preise sehen zu können. „Wenn wir den individuellen Kundenpreis sichtbar machen, bieten wir damit mehr Kundenattraktivität“, meint Jörg Decker, Product Owner Mobile Commerce bei Metronom, der Tech-Unit der Metro AG.

Das Ziel, individuelle Preise sichtbar zu machen, hat der Groß- und Lebensmittelhändler schließlich auf Basis der „Metro Companion App“ umgesetzt – einer Beratungs-App, die Kunden relevante Informationen zu Produkten, Preisen und Verfügbarkeit sowie zu Angeboten zusammenstellt. Grundlage bietet die Mobile-Computer-Vision- und Augmented-Reality (AR)-Technologie von Scandit. Das Herzstück dieser Barcode-Scanning-Lösung bildet die „Scan Engine“. Die Funktion „MatrixScan“ erlaubt es Kunden, mehrere Barcodes gleichzeitig einzulesen und zu decodieren sowie das Scanergebnis mittels AR-Funktionen mit weiteren Produktinformationen anzureichern.

„Die Barcodeerfassung von Scandit erkennt Barcodes auch aus einem beliebigen Winkel“, erklärt Jörg Decker. Auch widrige Bedingungen wie schlechten Lichtverhältnisse und Lichtreflexionen stellten für die Engine kein Problem dar.

Persönliche Informationen und persönliche Preise

Nach Einscannen eines Produktbarcodes an einem Regal erhalten Benutzer ihren persönlichen Preis und sehen zugleich, wie viel sie einsparen. „Zum Zeitpunkt der Kaufentscheidung haben Kunden mit der App einen besseren Kenntnisstand“, meint Decker. „Sie fühlen sich persönlich angesprochen und betreut.“ Zudem können sich Kunden mit der Barcode-Scanning-Lösung den Gesamtwert ihres Warenkorbs anzeigen lassen und frühzeitig eine Einkaufsliste generieren. Gastronomen etwa scannen in ihrem Unternehmen die Barcodes der Produkte, bei denen Vorräte zur Neige gehen.

Optimierte Customer Experience

Die Metro verspricht sich von der Lösung eine verbesserte Customer Experience in Form einer höheren Kundenzufriedenheit und Kundenbindung. Zudem erhofft sich das Handelsunternehmen auf diese Weise optimierte Bedingungen, um neue Kunden zu gewinnen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Pilotphase steht 2019 der Rollout der Lösung in mehreren Metro-Ländern an. Sie lässt sich auf iOS- sowie Android-Geräten einsetzen. Das EHI Retail Institute hat die Scandit-Lösung bei der Metro mit dem „retail technology award (reta) europe“ in der Kategorie „Best Customer Experience“ prämiert.