Rewe und Vodafone entwickeln autonomen Kiosk | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Das „Rewe Snack Mobil“ vor dem Carlswerk in Köln.
Foto: Rewe

Rewe und Vodafone entwickeln autonomen Kiosk

Ein Kiosk, eine SIM-Karte, vier Räder, 32 verschiedene Snacks – und kein Fahrer an Bord. Rewe digital und Vodafone testen aktuell den europaweit ersten autonom fahrenden Kiosk im Carlswerk in Köln. Bis September beliefert das „Rewe Snack Mobil“ Passanten und Büroarbeiter vor Ort mit Speisen und Getränken. Bestellen können soll schon bald jeder.

Ein kurzes Winken genügt, dann hält der selbstfahrende Kiosk an. Bewegen sich Personen auf ihn zu oder geben ein Handzeichen, wird dies von integrierten Sensoren und Kameras erkannt und das Fahrzeug stoppt. Die Auswahl der Snacks und Getränke erfolgt direkt am Kiosk, bezahlt wird kontaktlos, z. B. mit dem Smartphone.

Digital und vernetzt

Mit dem autonomen Kiosk wird NRW zur Modell-Region für eine digitale, vernetzte und autonome Mobilität. Im Alltag ist das „Snack Mobil“ mit einer maximalen Geschwindigkeit von 6 km/h unterwegs und fährt den Gewerbe-Campus im Carlswerk von 10 bis 16 Uhr in Dauerschleife ab. In den kommenden Wochen soll die Route kontinuierlich ausgeweitet werden.

Wo genau sich der autonome Kiosk befindet, können Passanten bald in der Rewe-App prüfen. Per Mobilfunk übermittelt das Fahrzeug seine aktuellen Standort-Daten durchgängig in Echtzeit an die zentrale Steuereinheit und gleicht diese mit der dort hinterlegten Fahrstrecke ab. Es fährt also über ein virtuelles Schienennetz die vordefinierte Strecke innerhalb des Gewerbeparks ab. Eine SIM-Karte und eine Außenantenne halten den Kiosk über LTE und 5G immer in Kontakt mit dem virtuellen Routenplaner und somit stets auf Kurs. Die Fahrt wird fortgesetzt, sobald der Sicherheitsabstand zur Person wieder groß genug ist.

Zunächst wird das „Snack Mobil“ im Carlswerk von einem qualifizierten Mitarbeitenden begleitet, der im Ernstfall eingreifen kann. Im Anschluss werden die Ergebnisse aus den ersten Alltagstests ausgewertet und über eine weitere Verwendung entschieden. „Wie es weitergeht, ist völlig offen. Wir befahren hier absolutes Neuland“, ergänzt Kai-Uwe Reimers, Head of Research & Innovation bei Rewe digital. Außer dem Carlswerk steuert der autonom fahrende Kiosk in den kommenden Monaten vier virtuell vordefinierte Haltestellen an

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige