Awsum Concept Store: Von 75 auf 150 Quadratmeter | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Anzeige

Awsum inszeniert nur handverlesene Produkte mit nachhaltigem Design- und Qualitätsanspruch
Foto: Schwitzke Retail GmbH

Awsum Concept Store: Von 75 auf 150 Quadratmeter

Awsum in Düsseldorf startete nach seinem Umzug im Herbst 2019 mit vergrößerter Ladenfläche. Der urbane Concept Store, der von der Retailkonzept-Schmiede Schwitzke selbst initiiert und betrieben wird, verkauft und inszeniert Themen rund um Fahrräder und Mobilität.

Awsum

Hermannstraße 24
40233 Düsseldorf

Awsum

Hermannstraße 24
40233 Düsseldorf
Die neue Destination bietet nun doppelt so viel Raum für ausgewählte Fahrräder und E-Bikes sowie begleitende Produkte rund um die urbane Mobilität, darunter auch die passenden Kleidungsstücke und Accessoires zum Thema. „Unser erster Laden platzte aus allen Nähten“, sagt Karl Schwitzke, Designer und Geschäftsführer von Awsum. Dieser erste Laden hatte erst 2017 in der Nähe, im angesagten Düsseldorfer Stadtteil Flingern, eröffnet.

Der Name Awsum, lautmalerisch für das englische „awesome“, war von Anfang an Programm, genauso wie der Untertitel „Things we love“: Nur handverlesene Produkte mit nachhaltigem Design- und Qualitätsanspruch werden ins Sortiment genommen, die das Awsum-Team selbst mag. Darunter Räder des italienischen Herstellers Bella Ciao sowie des Kölner Duos Mika Amaro, und für den Berliner Radhersteller Schindelhauer – mit Kultstatus und ausgeprägtem Qualitäts- und Design-Anspruch – ist Awsum mittlerweile zweitgrößter Händler in Deutschland.

Das gesamte Erdgeschoss wurde saniert. Wände wie Boden sind nun hell und puristisch gestaltet, alte Backsteinwände konnten freigelegt werden. Mit insgesamt sechs Fensterflächen bietet die Ecklage einen großzügigen Blick in den Laden und auf die Produkte.

Mit der Erweiterung von Laden und Sortiment reagiert Awsum auf einen wachsenden Markt für Premium-Räder, die Qualität mit Design und Technik vereinen.