Schönbuch: Rosige Zeiten in München | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Mit der Farbe Rosa möchte der Möbelhersteller Herzen öffnen und Menschen willkommen heißen.
Foto: Schönbuch

Schönbuch: Rosige Zeiten in München

Im Münchner Luitpoldblock wurde mit „The Pink Dot“ der erste Store des Möbelherstellers Schönbuch eröffnet. Der Name ist Programm, denn die Farbe Pink ist das markante Einrichtungsstilmittel des 100 qm großen Stores.

The Pink Dot Concept Store

Maximiliansplatz 10
80333 München
Deutschland

Eröffnung: November 2021

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

The Pink Dot Concept Store

Maximiliansplatz 10
80333 München
Deutschland
Wände, Regale und Präsentationskuben leuchten in dem prägnanten Ton. Kreativdirektorin Carolin Sangha hat sich bewusst für diese Farbdominanz entschieden: „Wir haben den Store komplett in Rosa getaucht, eine Farbe, die das Herz öffnet, Fröhlichkeit ausstrahlt und Menschen willkommen heißt.“

Loftcharakter

Nur die Wände und Regale wurden gestrichen, alles Weitere blieb unverändert im Sinne der Nachhaltigkeit.

Nur die Wände und Regale wurden gestrichen, alles Weitere blieb unverändert im Sinne der Nachhaltigkeit.
Foto: Schönbuch

Der kosmetische Ton soll eine Bühne darstellen und farblich zu den 30 Schönbuch-Farben passen. Eine Auswahl an Möbeln, Design-Objekten und Interior-Accessoires des Unternehmens wird neben Mode, Lifestyle und Kunst angeboten. Die Räumlichkeiten sind einem Loft ähnlich gestaltet, mit einer offen liegenden Decke und unverputzten Betonpfeilern.

Das Store-Layout wird permanent verändert, passend zu den mobilen Elementen wie Cubes, Garderoben und Raumteilern. Im Unternehmen Schönbuch, das den Store von dem Vormieter Andreas Murkudis übernommen hat, entschied man sich bewusst dafür, nur die Wände und Regale zu streichen und die sonstige Ausstattung nachhaltig unverändert zu belassen.

Medium Rectangle Design 1

Anzeige