Hamburg-Premiere für LFDY | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Anzeige

Designermöbel dienen als Blickfang im ersten LFDY-Store der Hansestadt.
Foto: Carolin Ludwig

Hamburg-Premiere für LFDY

Das Streetwear Label Live Fast Die Young – kurz: LFDY – hat seinen ersten Store in Hamburg eröffnet. Am neuen Standort auf der Einkaufsstraße Hohe Bleichen trifft Premium-Lage auf ein innovatives Store-Konzept, ausgewählte Design-Möblierung und urbane Fotografie.

Live Fast Die Young

Hohe Bleichen 13
20354 Hamburg
Deutschland 

Neueröffnung: 22.10.2022

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Live Fast Die Young

Hohe Bleichen 13
20354 Hamburg
Deutschland
Neueröffnung: 22.10.2022

Nach München, Berlin, Köln und Amsterdam ist die Young-Fashion-Marke Live Fast Die Young nun neben seinem Heimatstandort Düsseldorf auch in Hamburg vertreten. Der neue Store erstreckt sich über zwei Etagen und umfasst insgesamt 265 qm. Während im Erdgeschoss des modernen Gebäudes Verkaufsflächen, Showroom und ein Umkleidebereich liegen, erwartet die Kundschaft im Obergeschoss eine großzügige Lounge sowie ein offenes Lager.

Fotografien des Künstlers Paul Hutchinson schaffen Dynamik.

Fotografien des Künstlers Paul Hutchinson schaffen Dynamik.
Foto: Carolin Ludwig

Die Etage kann auch als Private Shopping Area genutzt werden. „Wir haben es uns zum Ziel gemacht, internationaler zu werden. In der Hafenstadt Hamburg, dem ‚Tor zur Welt‘, ist Internationalität überall spürbar. Das macht sie zum perfekten Standort für unsere Brand“, so Karl Krumland CFO/COO bei LFDY.

Raum für Kunst

Auch für den neuen Store arbeitete die Streetwear Brand mit den Architekten von Schwitzke & Partner zusammen, die das bestehende LFDY-Showroom-Konzept auf die Hamburger Fläche übertrugen und dabei individuellen Gegebenheiten des Standorts einfließen ließen. So führte das Düsseldorfer Architektenteam die ikonischen Elemente der modernen Außenfassade im Inneren weiter und griff Edelstahl, verzinkten Stahl und grünen Marmor bei der Gestaltung von Kasse und Kabinen auf. Designerstücke wie das modulare De Sede-Sofa von Ubald Klug dienen als Eyecatcher und schaffen edle Kontraste zum dunkel gebeizten Holz.

Eine weitere Besonderheit: Neben Laden- und Eventfläche bietet der LFDY-Store Raum für Kunst. Zu den Ausstellungsstücken zählen urbane Fotografien des Künstlers Paul Hutchinson und Spiegelkunst von Victor Bonato.

Medium Rectangle Neueröffnungen 1

Anzeige