Log 2019: Digitalisierung und Kooperation im Fokus | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Durch das LOG-Programm führten Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer (Bundesvereinigung Logistik), Michael Gerling (EHI) und Thomas Fell (GS1 Germany)
Foto: Axel Schulten

Log 2019: Digitalisierung und Kooperation im Fokus

Am 24. und 25. März fand in Köln der 25. Handelslogistik-Kongress Log 2019 statt und verzeichnete mit mehr als 430 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord. Erstmals trat die BVL-Bundesvereinigung Logistik neben EHI, GS1 Germany und dem Markenverband als weiterer Mitveranstalter auf. Ein zentrales Thema: KI.

Einen immer größeren Stellenwert im Programm des Kongresses nehmen die Themen Automatisierung/Robotik bzw. Künstliche Intelligenz in den letzten Jahren ein. So verfolgten die Teilnehmer u. a. mit großem Interesse die Präsentation von Thomas Wunderli, der – seines Zeichens IT-Leiter im Bereich Logistik und Transport beim Migros Genossenschaftsbund – den „LTopex Tower“ vorstellte. Diese im eigenen Unternehmen entwickelte Softwarelösung ermöglicht es der Migros, sämtliche Transporte des Unternehmens mit den gebräuchlichen Verkehrsträgern zeitgenau zu überwachen. Verzögerungen und Störungen jeder Art können sofort lokalisiert werden, damit das Unternehmen im Bedarfsfall unverzüglich Maßnahmen ergreifen kann, um ein verspätetes Eintreffen der Ware zu vermeiden.

Auch das Thema Logistikkooperationen fand sich in verschiedenen Vorträgen der Log 2019 wieder,  zum Beispiel in einer gemeinschaftlichen Präsentation der Unternehmen Eckes-Granini und Kaufland, deren Ziel es ist, ihren CO2-Fußabdruck unternehmensübergreifend nachhaltig  zu reduzieren. dm-Drogeriemarkt  und Beiersdorf zeigten in einem weiteren Co-Referat auf, wie das Ladungsträgermanagement mit Hilfe der Blockchain-Technologie organisiert werden kann.

Fester Bestandteil des Log-Programms ist darüber hinaus das Thema Verpackung. Praktische Anwendungen wurden dieses Mal an den Beispielen Lebensmittelversand bei HelloFresh und Gestaltung von Promotion Displays aus der Sicht von Ahrma Proteus gezeigt.

Zum Abschluss des Kongresses stellte die Komsa AG, Träger des Deutschen Logistik-Preises 2018, das Konzept ihrer Intralogistik vor, in welchem durch eine Kombination von automatischen und manuellen Wegen schnellere Abläufe ermöglicht werden.

Der 26. Handelslogistik Kongress Log 2020 wird am 24. und 25. März 2020 wie gehabt in der Koelnmesse stattfinden.

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige

Medium Rectangle Technology 2

Anzeige