Pilotprojekt: Otto testet kompostierbare Versandtüten | stores+shops

Anzeige
{{{name}}}

Vorgeschlagene Beiträge

Anzeige

Anzeige

Der Hamburger Versandhändler Otto entwickelt und testet mit dem Start-up Traceless Versandpackungen aus einem vollständig biologisch abbaubaren Kunststoff.
Foto: Otto

Pilotprojekt: Otto testet kompostierbare Versandtüten

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Start-up Traceless testet Otto Versandtüten und Polybeutel aus einem neuartigen Kunststoffersatz, der komplett auf natürlichen Rohstoffen basiert und vollständig biologisch abbaubar ist. Erste Prototypen sind in Entwicklung, ein Pilottest ist für das erste Halbjahr 2022 geplant.

Das Start-up Traceless, 2020 von den beiden Hamburgerinnen Dr. Anne Lamp und Johanna Baare gegründet, stellt aus biobasierten Rohstoffen, die als Nebenprodukte in der Agrarindustrie anfallen, einen vollständig kompostier- und abbaubaren Biokunststoff her. Aus diesem Material entwickeln Traceless und der Hamburger Versandhändler in den kommenden Monaten testweise Versandtüten.

Hohe Anforderungen

Die Anforderungen an Versandtüten sind hoch: So muss etwa gewährleistet sein, dass das verwendete Material besonders reißfest und vollständig blickdicht ist. Vor allem für den Versand von Textilien nutzt Otto häufig Plastikversandtüten, da sie im Vergleich zu Kartonagen deutlich kleiner ausfallen, weniger Müll anfällt und mehr Sendungen pro Tour transportiert werden können.

Geprüft wird auch der Einsatz des Traceless-Materials für sog. Polybeutel. Hierbei handelt es sich um dünne, durchsichtige Plastiktüten, in denen Kleidungsstücke einzeln verpackt sind. Polybeutel sind für einen störungsfreien Ablauf in den Logistikzentren essentiell und schützen Textilien vor Beschädigung und Verschmutzung.

Langfristige Verpackungsstrategie

Erste Prototypen der Traceless-Versandtüten sind in Entwicklung und sollen voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022 auf Alltagstauglichkeit getestet werden.

Die Kooperation mit mit dem Hamburger Start-up ist Teil der langfristigen Verpackungsstrategie, mit der Otto Verpackungsmüll reduzieren und Versandverpackungen umweltfreundlicher machen will. Bereits seit 2020 ist der Versandhändler zusammen mit Tchibo und dem Avocadostore Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „PraxPack“ und testet in diesem Zuge den Einsatz von Mehrweg-Versandtaschen des finnischen Anbieters Repack.

 

Otto

1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe. Die Gruppe gehört mit einem Online-Umsatz von 9,9 Milliarden Euro zu den weltweit größten Online-Händlern. weitere Informationen und Fakten finden Sie im EHI-Statistik-Portal Handelsdaten.

Medium Rectangle Technology 1

Anzeige

Medium Rectangle Technology 3

Anzeige